Tagesfahrten …

 

Am Sonntag, dem 28. Juli 2019 fahren die Ebernhahner Wanderfreunde nach Allendorf bei Katzenelnbogen im Einrich. 

Hier finden Sie dazu einige nähere Informationen: 

Wir fahren mit dem Omnibus in den Einrich. Die Einricher Wanderfreunde sind auch immer sehr zahlreich bei unseren Wanderveranstaltungen vertreten.

 

Am Sonntag, dem 28. Juli 2019 nach Allendorf bei Katzenelnbogen

 

Veranstalter sind die Einricher Wanderfreunde 90 e. V. Allendorf.

Wanderstrecken und Startzeiten:                       

5 und 10km von 07:00-14:00 Uhr, 20km von 07:00-13:00 Uhr

Start und Ziel:                                                         

Dorfgemeinschaftshaus Allendorf, Hauptstraße 67 in 56370 Allendorf

Zielschluss:                                                            

um 17:00 Uhr

 

Auf der kürzesten, vom ADAC-Routenplaner empfohlenen Strecke sind Sie schon nach nur zirka 38 Kilometern in Allendorf. Die Wanderfreunde Ebernhahn haben für diesen Wandertag eine Gruppenmeldung abgegeben. 

Innenansicht des Dorfgemeinschaftshauses

 

Die Einricher Wanderfreunde bieten auch noch einen permanenten Wanderweg an: 1. „Rund um den Einrich“ mit Start in Katzenelnbogen und Streckenlängen von 7 und 12Kilometern. Die Veranstaltung wird auch für das Europa-Volkssport-abzeichen der EVG gewertet.

Außenansicht des Dorfgemeinschaftshauses (bei einer Winterveranstaltung).

Allendorf  ist eine Ortsgemeinde mit etwa 620 Einwohnern im Rhein-Lahn-Kreis in Rheinland-Pfalz. Sie gehört der Verbandsgemeinde Aar-Einrich an Allendorf liegt ca. 1,6 km Luftlinie östlich von Katzenelnbogen im westlichen Hintertaunus. Der Weg über die Kreisstraße 54 und Landesstraße 322 ist etwa 2 km lang. Die Hälfte des Gemeindegebiets wird landwirtschaftlich genutzt, ein Drittel ist Waldfläche

Panoramasicht auf Allendorf

 

Der Einrich (früher Heirich)  ist eine Landschaft im Nordosten des Landes Rheinland-Pfalz und bildet den niedrigeren Nordwestteil des Taunus (Westlicher Hintertaunus). Der Einrich wird im Westen vom Rhein, im Norden von der Lahn und im Osten vom Tal der Aar eingegrenzt. Im Süden reicht der Einrich etwa bis zur Linie Sankt Goarshausen–Sandersmühle; letztere liegt an der Mündung eines namenlosen Baches in die Aar und gehört zur Gemeinde Reckenroth, schräg gegenüber von Michelbach (Gemarkung und Ortsteil von Aarbergen am rechten Ufer der Aar). Südlich des Einrichs erhebt sich das Gelände allmählich zum Rheingaugebirge, südöstlich zum Hohen Taunus, dem sogenannten Taunushauptkamm. Quer durch das Gebiet verlief der römische Limes. Die Hochflächen erreichen mittlere Höhen zwischen (Nordwesten) 250 und 450 m ü. NHN (Südosten). An der Landesgrenze zu Hessen wird mit dem Grauen Kopf eine Höhe von 543,4 m ü. NHN auf dem Kemeler Rücken erreicht (bei Holzhausen an der Haide). Weitere nennenswerte Erhebungen sind die Dachsköpfe (456,6 m) bei Dachsenhausen, die Weißler Höhe (456,2 m) bei Oberfischbach, die Ringmauer (448,9 m) bei Obertiefenbach, das Wehrholz (443,4 m) bei Rettert und der Ergenstein (419,7 m) bei Schönborn. Die Städte und Gemeinden im Einrich gehören zu den Verbandsgemeinden Nastätten, Katzenelnbogen und Loreley. Größere Orte sind unter anderem Miehlen im Miehlener Grund dem Tal des Mühlbachs nördlich von Nastätten. Nordöstlich durchzieht der Dörsbach die Katzenelnbogener Hochfläche.

 

                                  * * * * *        

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Wanderfreunde Ebernhahn e.V.

Hier finden Sie uns:

Wanderfreunde Ebernhahn e.V.
Zum Brückengarten 3
56424 EBERNHAHN

Kontakt

Rufen Sie unter der Nummer +492623-59 56 einfach an oder nutzen Sie unser Kontaktformular.