Wandern an den Osterfeiertagen …

 

Hungen im Landkreis Gießen – Landstuhl in der Pfalz – Bad Rappenau-Grombach im Kraichgau – Leverkusen am Rhein – Consdorf in Luxembourg – Eischen in Luxembourg – Stavelot in Belgien – Geraardsbergen in Belgien – Ath in Belgien – Braunfels im Hintertaunus – Hemmersheim-Gülchsheim in Mittelfranken – Etting in Frankreich – Baâlon in Frankreich  –

 

                                   * * * * *

Eine EVG-Wanderung mit Vergabe des IVV-Wertungsstempel im Landkreis Gießen und knapp über der magischen Einhundert-Kilometer-Marke.

 

Am Ostersamstag, dem 20. April 2019 nach Hungen im Landkreis Gießen

 

Veranstalter ist der Verein Kleine Wanderwelt - Arbeitskreis Mittelhessen e.V.

Wanderstrecken und Startzeiten:                       

6 und 11km  von 10:00-14:00 Uhr

Start und Ziel:                                                         

Gasthof „Deutsches Haus“, Kaiserstraße 26 in 35410 Hungen

Zielschluss:

um 16:00 Uhr

Startgebühr:                                                            

1,50 € (Kinder 1,00 €) für den IVV-Wertungsstempel und eine Urkunde

 

Hungen ist von Ebernhahn aus nach zirka 105 Kilometern zu erreichen.

Hungen ist eine Stadt mit etwa 12.500 Einwohnern im Landkreis Gießen in Mittelhessen. Aufgrund des alle zwei Jahre stattfindenden Schäferfests trägt Hungen auch den Namen „Die Schäferstadt“. Die Stadt Hungen liegt im südöstlichen Teil des Landkreises Gießen, Hessen, Bundesrepublik Deutschland, an der Grenze zwischen Wetterau und Vogelsberg. Die bis Ende 2006 durch den Ort führenden Bundesstraßen 457 und 489 folgten in etwa diesen alten Handelswegen. Durch die Neue Ortsumgehung liegt deren Kreuzung heute südöstlich außerhalb des Ortes und ist als Kreisverkehr ausgebaut. Hungen war früher ein Eisenbahnknoten. Davon zeugen noch die Reste des großzügig angelegten Bahnhofs mit eigener Güterabfertigung. Diese Einrichtung sicherte die Existenz vieler kleiner Spediteure für Nah- und Mittelstrecken. Die Horlofftalbahn (Friedberg–Hungen LaubachMücke) und die Lahn-Kinzig-Bahn (GießenGelnhausen), beide errichtet von den Großherzoglich Hessischen Staatseisenbahnen, kreuzten sich hier. Die Lahn-Kinzig-Bahn wird noch heute im Rahmen des Rhein-Main-Verkehrsverbundes (RMV) betrieben. Die Strecke Hungen–Laubach wurde 1999 stillgelegt, demontiert und im ehemaligen Gleisbett ein Radweg angelegt. Die Strecke aus Richtung Friedberg zwischen Wölfersheim-Södel und Hungen wurde 2005 stillgelegt. Über eine Wiederinbetriebnahme wird in den Anliegergemeinden diskutiert.

Am Ostersamstag gibt es bei unseren deutsch-amerikanischen Volkssportfreunden in der Pfalz eine interessante geführte Tages-wanderung.


Am Ostersamstag, dem 20. April 2019 nach Land-stuhl in der Pfalz zur geführten Tageswanderung „Auf den Spuren Franz von Sickingens“

Veranstalter sind die Ramstein Roadrunners.
Wanderstrecken und Startzeit:                           

6 und 13km um 10:30 Uhr     

Start und Ziel:                                                         

Burgschänke Nanstein, Burgweg 1  in 66849 Landstuhl

Zielschluss:                                                                                                                      

Erfolgt nach Wandertempo, kurze Stre>Startgebühr:                                                           

3,00 € für den IVV-Wertungsstempel

 

Bis nach Landstuhl haben Sie eine Anfahrt von zirka 191 Kilometern. Eine Anmeldung ist erwünscht, aber nicht zwingend erforderlich. Die Sickingenstadt Landstuhl ist der Verwaltungssitz der Verbandsgemeinde Landstuhl und die bevölkerungsreichste Stadt mit etwa 8.300 Einwohnern im Landkreis Kaiserslautern in Rheinland-Pfalz. Landstuhl ist ein staatlich anerkannter Erholungsort und gemäß Landesplanung als Mittelzentrum ausgewiesen. Landstuhl grenzt im Norden an die Westpfälzische Moorniederung. Südlich und östlich liegt es am Rande des Pfälzerwaldes. Wenige Kilometer östlich beginnt die Sickinger Höhe. Viele Wanderwege führen durch den Ort oder nahe vorbei, darunter auch die Nordroute der Pfälzer Jakobswege.

Am Ostersamstag in den Kraichgau zum geführten Marathon.


Am Samstag, dem 20. April 2019 nach Bad Rap-penau-Grombach im Kraichgau zur geführten Marathon-Tageswanderung „2. Kraichgau-Mara-thon“.

Veranstalter sind die Kraichgau-Wanderer Grombach e.V.
Wanderstrecken und Startzeit:    

Wanderstrecke 42 km Marathon

Start:

07:00 Uhr; geplante Rückkehr: 17:00 Uhr

Start und Ziel:                              

Züchterheim (Zuchtanlage), Mühlstraße 12 in 74906 Bad Rappenau-Grombach
Startgebühr:                                

6,50 € für den IVV-Wertungsstempel, 6,50 € für den IVV-Wertungsstempel,
10,00 € für den IVV-Wertungsstempel und einen mehrfarbigen Stoffaufnäher.

Hinweis:

Ab 6.00 Uhr bieten wir Kaffee, Butterbrezeln, Kuchen und belegte Brötchen an. Nach der Wanderung verschiedene Essen-Angebote. Bitte lösen Sie bei der Anmeldung gleich Ihren Essen-Bon.
Kurze Streckenbeschreibung:

Richtung Babstadt - Wald Sommerberg (Vulpius-Klinik) – Vogellehrpfad Waldsee

– Römersee – Kugelmühle – Mühltalsee - jüdischer Friedhof – Schlosswald - BurgGuttenberg - Gemarkung Heinsheim – Hohenstadt - Bad Rappenau –  Salinenpark – Kurparkanlage – Wasserschloss – Babstadt – Richtung Grombach - Ilmenwald – Kehrbach – Neuwäldle – Ziel Grombach Zuchtanlage.


Von Ebernhahn aus fahren Sie bis nach Bad Rappenau-Grombach etwa 209 Kilometer.

Grombach ist ein Dorf mit zirka 1.300 Einwohnern im Landkreis Heilbronn, das seit dem 1. Januar 1973 zur Stadt Bad Rappenau im Bundesland Baden-Württemberg gehört. Der Ort liegt rund neun Kilometer westlich von Bad Rappenau in der Hügellandschaft des Kraichgaus im Tal des oberen Insenbaches, der im östlichen Teil der Gemarkung entspringt und sieben Kilometer westlich des Dorfes in die Elsenz mündet.

Interessant für uns und unsere Freunde und Fans aus dem Ruhrgebiet und dem Großraum Köln.

Am Sonntag, dem 21. April 2019 (Ostersonntag) nach Leverkusen zur geführten Tageswanderung „Ostern wird wieder bunt - Hasi ist wieder in der Spur“.

Veranstalter sind die Wandergesellen Alt-Hürth 1991 e. V.
Wanderstrecken und Startzeit:

6 und 11km um 10:00 Uhr
Start und Ziel:

Karnevalslagerhallen, Hammerweg in 51375 Leverkusen
Zielschluss:

geplante Rückkehr auf Basis von 4km/h.

Von Ebernhahn aus fahren Sie bis nach Leverkusen etwa 96 Kilometer. Ein Besuch bei Frank Over und seiner freundlichen Mannschaft ist immer lohnend.
Die Wandergesellen bieten auch noch sieben permanente IVV-Wanderwege an: 1. den Weg „Rund um den Otto-Maigler-See“ mit Streckenlängen von 7 und 13 Kilometern und Start in Alt-Hürth. 2. den Weg „Ville-Seen-Wanderweg“ mit Streckenlängen von 5, 10 und 13 Kilometern und Start in Hürth-Kendenich. 3. den Weg „Typisch Kölsch“ mit Streckenlängen von 5 und 10 Kilometern und Start in Köln. 4. den Weg „Heimatblicke im Vorgebirge“ mit Streckenlängen von 7, 12 und 22 Kilometern und Start in Bornheim. 5. den Weg „Dhünnzauber“ mit Streckenlängen von 5, 10 und 20 Kilometern und Start in Leverkusen. 6. den Weg „Schmitzchen-Schleicher-Wanderweg“ mit Streckenlängen von 7, 12, 20, 32 und 42 Kilometern und Start in Bergisch-Gladbach und 7. den Weg „Land, Watt und Meer“ mit Streckenlängen von 7 und 13 Kilometern und Start in Büsum an der Nordsee.

Empfehlenswert: die Felsenwanderung in Consdorf. 

 

Am Sonntag, dem 21. April 2019 (Ostersonntag) nach Consdorf im Großherzogtum Luxembourg,

 

Veranstalter sind die „The world runners“ Consdorf a.s.b.l.
Wanderstrecken und Startzeiten:                        

6 und 12km von 07:00-14:00 Uhr, 20km von 07:00-13:00 Uhr,  

Start und Ziel:                                                         

Centre culturel Kuerzwenkel, Route de Berdorf in 6213 Consdorf

Zielschluss:                                                            

um 17:00 Uhr

Startgebühr:                                                            

1,50 €, Kinder bis 14 Jahre sind frei.

 

Das den meisten von uns wohlbekannte Start- und Ziellokal in Consdorf erreichen wir nach ungefähr 162 Kilometern. Derzeitige Preise in Luxembourg mit Stand vom 15.04.2019: Liter Diesel= 1,100 €, Liter Superbenzin= 1,258 €, Pfund Kaffee Eduscho Café à la carte= 1,99 €, Melitta Auslese=2,15 €, Melitta Bistro = 1,98€.

Consdorf (luxemburgisch Konsdref) ist eine Gemeinde mit etwa 1.900 Einwohnern im Großherzogtum Luxemburg und gehört zum Kanton Echternach. Sehenswert ist unter anderem die Pfarrkirche aus dem 18. Jahrhundert mit ihrem gotischen Turm aus dem 12./13. Jahrhundert und dem barocken Altar mit einer großen Statue des heiligen Bartholomäus. Der Turm ist als nationales Monument klassiert. Das mitten in der Kleinen Luxemburger Schweiz gelegene Consdorf ist Ausgangspunkt einer ganzen Reihe von schönen Wanderwegen, mit vielen Aussichtspunkten auf das Sauertall und das Müllerthal. Die Gegend zeichnet besonders sich aus durch außergewöhnliche Felsformationen, an denen entlang die Wanderwege führen (z.B. "Kuelscheier", "Goldfralay").

 

Und noch ein Angebot am Ostermontag im Großherzogtum Luxembourg.

 

Am Montag, dem 22. April 2019 (Ostermontag) nach Eischen in Luxembourg

 

Veranstalter sind die Äischdall Flitzer Eischen

Wanderstrecken und Startzeiten:                       

5 und 10km  von 07:00-14:00 Uhr, 20km von 07:00-12:00 Uhr

Start und Ziel:                                                         

Centre Culturel Jean Wolff, Place Denn in L-8465 EISCHEN

Zielschluss:                                                            

um 17:00 Uhr

Startgebühr:                                                            

1,50 € für den IVV-Wertungsstempel, Kinder bis zu 14 Jahren wandern

kostenfrei.

 

Bis nach Hobscheid-Eischen müssen Sie mit einer Anfahrt von etwa 220 Kilometern rechnen. 

Derzeitige Preise in Luxembourg mit Stand vom 15.04.2019: Liter Diesel= 1,100 €, Liter Superbenzin= 1,258 €, Pfund Kaffee Eduscho Café à la carte= 1,99 €, Melitta Auslese=2,15 €, Melitta Bistro = 1,98€.

Eischen (luxemburgisch Äischen) ist die größte Ortschaft mit etwa 1.900 Einwohnern in der luxemburgischen Gemeinde Hobscheid. Hier befindet sich auch die Gemeindeverwaltung. Eischen grenzt im Westen unmittelbar an die Gemarkung der belgischen Stadt Arlon. Nach Osten hin gesehen, liegt es umgeben von Laub- und Nadelwäldern am Zugang zum Eischtal, dem „Tal der sieben Schlösser“. Inmitten der Ortschaft fließt der Bach genannt „Bech“ in die Eisch, im Osten der Mühlenbach. Eischen ist über die Landstraße CR 108 von Steinfort aus zu erreichen, von Arlon mit der N 844 (belgisch)/N 8 (luxemburgisch) über Gaichel sowie von Hobscheid auf der Landstraße CR 105. Mit der Attertlinie hatte Eischen einen Bahnhof; er wurde 1967 geschlossen. Die alte Bahnstrecke samt dem Tunnel wurde zur Rad- und Wanderstrecke Sentier des Sept Chateaux umgebaut. Neben zahlreichen Wanderwegen, etwa zur auf 1671 datierten Kapelle Rentert oder dem Grabmal der Gräfin Ermesinde in der Abtei Clairefontaine (heute Ortsteil von Arlon), sowie dem gastronomischen Angebot sind nahe dem Hotel in Gaichel auch Sportmöglichkeiten wie Tennis und Golf verfügbar.

 

 

Vor drei Jahren waren wir mit dem Bus in Stavelot. Da es dort allen gut gefallen hat, wird sich wohl der Eine und der Andere auf den Weg nach Belgien machen, um den netten Vorsitzenden Guy Goffin und sein freund-liches Team zu besuchen.

Am Samstag, dem 20. April 2019 und am Sonntag, dem 21. April 2019 (Ostern) nach Stavelot im Königreich Belgien mit Marathon

Veranstalter ist der Stavelot Marche Club a.s.b.l.
Wanderstrecken und Startzeiten:

4, 7 und 12 km von 06:30-14:00 Uhr, 21 und 30km von 06:30-12:00 Uhr, 42km Marathon von 06:30-09:00 Uhr,   

Start und Ziel:

Réfectoire du Collége, Collège Saint-Remacle de Stavelot, Rue Marlennes 3 in B-4970 Stavelot, Provinz Lüttich/Luik/Liege Achtung: Neues Startlokal!
Zielschluss: ,

an beiden Tagen um 17:00 Uhr

Startgebühr:

0,75 €.
 

Nach Stavelot fahren Sie zirka 170 Kilometer.

Wanderungen durch die Ardennen und die historische Stadt Stavelot. Parcours in den Wäldern der Ardennen mit Panoramablicken auf Stavelot, Coo und seine Wasserfälle.

Stavelot (deutsch: Stablo) ist eine Stadt im Osten Belgiens, in der Provinz Lüttich, mit 7.174 Einwohnern (Stand 1. Januar 2016). Die Gemeinde Stavelot liegt in den Ardennen, im Zentrum einer weiten fruchtbaren Ebene, welche von der Amel und dem Eau Rouge durchquert wird, und hat eine Fläche von 8.507 ha. Stavelot ist einer der ältesten Orte Belgiens. Die Gründung des Klosters Stablo durch den Heiligen Remaclus im Auftrag des Hausmeiers Grimoald geht auf das Jahr 648 zurück; das Kloster wurde vom merowingischen Frankenkönig Sigibert III. mit Grundbesitz ausgestattet und gehörte zur Diözese Lüttich. Zusammen mit dem 650 gegründeten Kloster Malmedy (Diözese Köln) bildete Stablo im Spätmittelalter ein reichsunmittelbares Territorium (Reichsabtei Stablo-Malmedy) mit Sitz und Stimme im Reichsfürstenrat des Heiligen Römischen Reichs; der Klostervorsteher führte den Titel eines Fürstabtes. Die Stadt wurde vor allem durch die einzigartige maasländische Metall- und Goldschmiedekunst bekannt. Die Autonomie des Fürstentums endete während der Französischen Revolution im Jahre 1794. Der Wiener Kongress trennte Stavelot schließlich von der Schwesterstadt und Abtei Malmedy, die Preußen angegliedert wurden. Stavelot wurde dem Vereinigten Königreich der Niederlande zugeschlagen und kam 1830 zum neu gegründeten Belgien.

 

Am Sonntag können Sie das älteste und originalste Manneken Pis von Belgien Besuchen und eine Wanderung in einer Kombination von Natur und Kultur unternehmen.

 

Am Sonntag, dem 21. April 2019 (Ostersonntag) nach Geraardsbergen in Belgien, Provinz Ostflan-dern, Mattentaartentocht mit Marathon

 

Veranstalter ist der Wanderclub  „PADSTAPPERS GERAARDSBERGEN VZW“

 

Wanderstrecken und Startzeiten:          

6, 8, 10, 12, 14, 16, 18, 22, 26, 32 und 42 km Marathon von 07:00-15:00 Uhr

Start und Ziel:                                             

Koninklijk Atheneum, Papiermolenstraat 103 in B-9500 Geraardsbergen, Provinz

Oost-Vlaanderen /Ostflandern

Zielschluss:                                                

um 18:00 Uhr

Startgebühr:                                                

2,00 € für den IVV-Wertungsstempel, Mitglieder eines Wandervereins zahlen nur

1,50 €.

 

Nach einer Fahrt von zirka 338 Kilometern haben Sie Geraardsbergen er-reicht.

Jeder Wanderer erhält eine halbe Mattentaart und Kaffee. Für Kinder gibt es eine Kinderfotosuche mit Geschenken und eine Hüpfburg.  

Geraardsbergen (französisch Grammont, deutsch Gerhardsbergen, lokal

Giesbaargen) ist eine Stadt in der Denderstreek der belgischen Provinz

OstflandernSie besteht aus 16 Teilgemeinden: dem Stadtkern und 15 ländlichen

Gemeinden. Die Stadt zählt 33.136 Einwohner (Stand 1. Januar 2016). Eine

Sehenswürdigkeit ist das Manneken Pis, dessen Original vermutlich älter ist als

dasjenige in der belgischen Hauptstadt Brüssel. Unter Radsportfans ist die Stadt,

die sich direkt an den Oudenberg anlehnt, durch die dortige sogenannte Mauer

von Geraardsbergen bekannt, einen berühmten Anstieg auf der ehemaligen

Strecke der Flandernrundfahrt. Mit dem Bosberg befindet sich auch der ehemals

letzte Anstieg dieses Radklassikers bei Geraardsbergen. Weiterhin bekannt ist

Geraardsbergen für seine Mattentaart (die Mattentaart ist ein Gebäck der

flämischen Küche aus Belgiendessen Herstellung besonders mit dem

flämischen Ort Geraardsbergen in Verbindung gebracht wird. Der Boden der

rundlichen Tarte von etwa 8-10 cm Durchmesser besteht aus Blätterteig, die

Füllung aus einem speziellen Käsebruch (niederländisch "mat"), der aus drei

Teilen Vollmilch und einem Teil Buttermilch hergestellt wird, sowie Eiern, Zucker

und feingemahlenen Mandeln). Patronheilige der Stadt sind der Hl. Bartholomäus

und Hl. Hadrian.

Auch im Hennegau wird ein Marathon angeboten.
 

Am Sonntag, dem 21. April 2019 nach Ath in Bel-gien, Provinz Hennegau/Hainaut, 46e Marche Internationale du Pays Vert (Grünes Land) mit

Marathon
 

Veranstalter ist der Wanderclub „Les Amis de la Nature“ Ath Asbl

 

Wanderstrecken und Startzeiten:          

6, 12, 20, 30 und 42 km Marathon von 07:00-15:00 Uhr

Start und Ziel:                                             

Collège „Saint Julien“, Rue de la Station 17 in B-7800 Ath, Provinz

Henegouwen/Hainaut/Hennegau

Zielschluss:                                                

um 18:00 Uhr

Startgebühr:                                                

1,00 € für den IVV-Wertungsstempel

 

Nach einer Fahrt von zirka 354 Kilometern haben Sie Ath im Hennegau er-reicht.

Von Anfang der Wanderung können Sie die grünen Vororte der Stadt Ath sowie die umliegenden Dörfer wie Irchonwelz, Ormeignies und schließlich abhängig von den gewählten Entfernungen Autreppe, Moulbaix und einige andere entdecken.

Ath (niederländisch Aat, wallonisch Ate) ist eine Gemeinde mit etwa 29.100 Einwohnern in der belgischen Provinz Hennegau.  Die Stadt ist der Verwaltungssitz des gleichnamigen Arrondissements. Die Stadt geht auf eine Befestigungsanlage zurück, die nach 1160 von Graf Balduin IV von Flandern und Hennegau errichtet wurde. Das heutige Wahrzeichen der Stadt, ein gewaltiger Turm (Tour de Borbant), wurde 1168 errichtet. In den folgenden Jahrhunderten war Ath eines der Zentren der hennegauischen Textilindustrie. Nachdem französische Truppen die Stadt 1667 im Devolutionskrieg eroberten, wurde sie von Vauban zu einer der gewaltigsten Festungen der Zeit ausgebaut. Sie wurde nach der Rückeroberung im Österreichischen Erbfolgekrieg geschleift. Am 30. Juli 2004 ereignete sich im Gewerbegebiet des Ortsteils Ghislenghien ein Industrieunfall. Bei der Explosion einer leckgeschlagenen Erdgaspipeline starben 24 Menschen, darunter fünf Feuerwehrmänner und ein Polizist. Ducasse-Festival: Ath ist bekannt als die „Stadt der Riesen“. Beim Ducasse-Festival, das jedes Jahr am vierten Wochenende im August stattfindet, werden große Figuren, die David und Goliath repräsentieren sollen, durch die Straßen der Stadt gezogen. Goliaths Hochzeit und der berühmte Kampf mit David werden dabei ebenfalls nachgestellt. Die Riesen (les géants) heißen Samson, l’Aigle Deux Tetes, Ambiorix, Mademoiselle Victoire, le Cheval Bayard, Monsieur et Madame Goliath.

Wanderung durch den Tiergarten.

 

Am Montag, dem 22. April 2019 (Ostermontag) nach Braunfels im Hintertaunus zur geführten Tageswanderung „Wanderung durch den Tier-garten“. 


Veranstalter ist die Marsch- und Wandergruppe Braunfels 1970 e.V.
Wanderstrecken und Startzeit:

5 und 10km um 10:00 Uhr 
Start und Ziel:

Hotel „Solmser Hof“, Marktplatz in 35619 Braunfels
Zielschluss:

Auf der Basis von etwa 5 Kilometer pro Stunde.
Startgebühr:

3,00 € für den IVV-Wertungsstempel. 

 

Ihr Weg nach Braunfels beträgt nur etwa 62 Kilometer. Die Marsch- und

Wanderfreunde Braunfels bieten auch noch einen permanenten Wanderweg an: 1. „Schloss Braunfels“ mit Start in Braunfels und Streckenlängen von 5, 12 und

21 Kilometern.

Braunfels ist ein Luftkurort und eine Stadt mit zirka 10.600 Einwohnern im Lahn-Dill-Kreis in Hessen (Deutschland). Bekannt ist Braunfels für sein Schloss, das seit dem 13. Jahrhundert Sitz der Grafen von Solms ist. Die Stadt Braunfels liegt im östlichen Hintertaunus auf einer Höhe von etwa 240 Metern, 2 km südlich des Lahntals, 10 kmwestlich der Kreisstadt Wetzlar.

Der Bezirksverband Franken und die Spielvereinigung Gülchsheim bieten am Ostermontag einen Benefiz-Wandertag zugunsten der Mukoviszidose-Hilfe „Haus Schutzengel“ an

 

Am Montag, dem 22. April 2019 (Ostermontag) nach Hemmersheim-Gülchsheim in Mittelfranken

Veranstalter sind der Bezirksverband Franken und die Spielvereinigung Gülchsheim, Abteilung Wandern
Wanderstrecken und Startzeiten:                                  

5 und 10km von 08:00-13:00 Uhr, 20km von 08:00-11:00 Uhr

Start und Ziel:                                                        

Sportheim Gülchsheim, Öllinger Straße 76 in 97258 Hemmersheim-Gülchsheim

Zielschluss:                                                            

um 16:00 Uhr

 

Nach einer Anfahrt von zirka 239 Kilometern kommen Sie in Hemmersheim-Gülchsheim an. Rund 8.000 Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene leiden an der angeborenen und bis heute unheilbaren Stoffwechselerkrankung Mukoviszidose. Zur Unterstützung der Arbeit des Bundesverbandes Mukoviszidose und seinem Haus „Schutzengel“ in Hannover, gehen 50% der eingenommenen Startgebühren an diese Einrichtung.

Hemmersheim ist eine Gemeinde mit etwa 650 Einwohnern im Landkreis Neustadt an der Aisch-Bad Windsheim in Mittelfranken. Sie ist Mitglied der Verwaltungsgemeinschaft Uffenheim

Und Lothringen.

Am Montag, dem 22. April 2019 (Ostermontag) nach Etting in Lothringen

Veranstalter ist der Wanderclub “L’Amicale des Sapeurs-Pompiers“ Etting
Wanderstrecken und Startzeiten:

5 (Parcour adapté),10 und 20km von 07:00-14:00 Uhr

Start und Ziel:

Salle Socioculturelle, Rue de la Paix in F-57412 Etting
Zielschluss:

um 18:00 Uhr
Startgebühr:

2,00 € für den IVV-Wertungsstempel,

Sie kommen nach einer Fahrt von etwa 247 Kilometern in Etting an. 

Etting ist eine französische Gemeinde mit 766 Einwohnern (Stand 1. Januar 2015) im Département Moselle in der Region Grand Est (bis 2015 Lothringen). Sie gehört zum Arrondissement Sarreguemines. Etting liegt im Westen des Bitscher Landes in einem Seitental der Ache inmitten von Obstgärten.

 

Lange Strecke am Ostermontag in Frankreich. 

 

Am Montag, dem 22. April 2019 (Ostermontag) nach Baâlon in Département Meuse in der Region Grand Est mit Marathon

 

Veranstalter ist der Wanderclub „Les Robinsons“ Baâlon

Wanderstrecken und Startzeiten:                       

7 (Parcour adapté) und 10km von 07:00-14:00 Uhr, 15 und 20km von 07:00-13:00 Uhr, 30km von 07:00-09:00 Uhr, 42km von 07:00-08:30 Uhr.

Start und Ziel:                                                         

Salle des fêtes, Rue Leboeuf 24 in F-55700 Baâlon

Zielschluss:                                                            

um 17:00 Uhr

Startgebühr:                                                            

2,00 € für den IVV-Wertungsstempel,

  

Sie kommen nach einer Fahrt von etwa 270 Kilometern in Baâlon an.

Baâlon ist eine französische Gemeinde mit 309 Einwohnern (Stand 1. Januar 2015) im Département Meuse in der Region Grand Est. Sie gehört zum Arrondissement Verdun, zum Kanton Stenay und ist Mitglied des 1999 gegründeten Kommunalverbandes Pays de Stenay. Die Gemeinde Baâlon liegt zwischen den Tälern von Maas und Chiers, etwa 35 Kilometer südöstlich von Sedan und etwa 17 Kilometer südwestlich der Grenze zu Belgien. Fast die gesamte Südhälfte des Gemeindegebietes ist von Wald bedeckt (Bois du Chênois als Teil des großen Forêt de Woëvre), ein weiteres Waldgebiet befindet sich im Norden (Bois de Malcuit), während östlich des Dorfkerns Acker- und Weideland vorherrscht. Durch die Gemeinde fließt der Ruisseau de Baalon, ein kleiner Bach, der im Bois du Chênois entspringt und nach wenigen hundert Metern wieder versickert. Er tritt zweieinhalb Kilometer nordwestlich, mitten im Dorf Baâlon, wieder zutage und fließt, mehrere Stauweiher speisend, in Brouennes in den Maas-Nebenfluss Chiers.

 

                                  * * * * *

Und bitte immer daran denken: Beim Start an- geben, dass Sie für die Wanderfreunde Ebern- hahn auf die Strecke gehen!

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Wanderfreunde Ebernhahn e.V.

Hier finden Sie uns:

Wanderfreunde Ebernhahn e.V.
Zum Brückengarten 3
56424 EBERNHAHN

Kontakt

Rufen Sie unter der Nummer +492623-59 56 einfach an oder nutzen Sie unser Kontaktformular.