* * * * *

                                * * * * *

Mamo Wolde

Marathon-Cup 2018

Bei den Olympischen Spielen 1968 in Mexiko-City, vor 50 Jahren, errang der Äthiopier Mamo Wolde die Goldmedaille im Marathonlauf.

Teilnahmebedingungen

 

Für die Erfüllung des "Marathon Cups 2018 – Mamo Wolde" bedarf es der erfolgreichen Teilnahme an acht Marathonwanderungen im Wanderjahr 2018. Davon werden auch zwei Starts bei IVV-Marathons außerhalb von Deutschland gewertet. Anerkannt werden alle Veranstaltungsformen:

  • Wandertage mit Strecken von 42 km und mehr. Bei zweitägigen Wandertagen mit Marathon werden beide Tagesstempel gewertet
  • Wanderwege mit ausgewiesenen Marathondistanzen
  • Geführte Tageswanderungen mit ausgewiesenen Strecken von 42 und mehr km

 

Als besondere Auszeichnung wird eine Urkunde verliehen. Zusätzlich erhält jeder erfolgreiche Teilnehmer einen Stoffaufnäher. Beide Auszeichnungen sind im Preis für das Wertungsheft enthalten. Die Übertragung von Wertungen in das kommende Jahr ist bei der Cup-Serie ausgeschlossen. Bei Nichterfüllung der Bedingungen erfolgt keine Rückzahlung des Teilnahmeentgelts. Interessierte Wanderer überweisen die Teilnahmegebühr in Höhe von € 10,- zzgl. € 2,- Porto = € 12,- auf das DVV-Konto der Sparkasse Altötting-Mühldorf:

IBAN: DE 23 7115 1020 0000 0614 57
BIC: BYLADEM1MDF
Kennwort: Marathon Cup

Das Wertungsheft wird den Teilnehmern postalisch zugestellt. Erfolgreiche Teilnehmer werden im DVV-Kurier veröffentlicht, sofern das Wertungsheft im Jahr 2018 bei der DVV-Geschäftsstelle eingereicht wird.

 

                               * * * * *

Mamo Wolde (* 12. Juni 1932 in Diri Jille; † 26. Mai 2002 in Addis Abeba) war ein äthiopischer Langstreckenläufer und Olympiasieger im Marathon.

Wolde hatte schon an den Olympischen Spielen 1956 in Melbourne teilgenommen, war aber beim 1500-Meter-Lauf schon im Vorlauf gescheitert. Bei den Olympischen Spielen 1964 in Tokio wurde er Vierter über 10.000 m mit seiner persönlichen Bestzeit von 28:31,8 min. Im Marathon startete er gemeinsam mit seinem Bruder Demissie Wolde, gab aber auf.

Nachdem Abebe Bikila 1960 und 1964 zweimal in Folge den olympischen Marathonlauf für sich entscheiden konnte, holte Wolde 1968 in Mexiko-Stadt die dritte Goldmedaille für Äthiopien auf dieser Strecke. Der Favorit Bikila musste nach einer zuvor erlittenen Hüftverletzung und einem Bruch des Wadenbeins das Rennen aufgeben und hatte ihn beschworen, den dritten äthiopischen Sieg in Folge im Marathon zu erringen. Zuvor hatte Wolde bereits die Silbermedaille über 10.000 m gewonnen.

Vier Jahre später errang Wolde bei den Olympischen Spielen 1972 in München im Alter von 40 Jahren als Dritter im Marathon seine dritte olympische Medaille mit seiner persönlichen Bestzeit von 2:15:09 h.

Wolde war in Äthiopien ein Nationalheld, seine Bekanntheit bewahrte ihn davor, zu Beginn der Militärdiktatur von Mengistu Haile Mariam wie viele seiner Landsleute ermordet zu werden. Nach dem Ende der Diktatur Mariams im Jahre 1991 wurden ab 1993 Sympathisanten Mariams inhaftiert, darunter auch Wolde. Man beschuldigte ihn, ein Kollaborateur Mariams gewesen zu sein und einen 15-jährigen Jungen ermordet zu haben. Wie er berichtete, war er als Armeeangehöriger aufgefordert worden, nach dem tödlichen Schuss eines anderen Offiziers auf den Jungen einen weiteren Schuss abzugeben, er hätte jedoch absichtlich danebengeschossen. Anfang 2002 wurde er wegen dieses Delikts zu sechs Jahren Haft verurteilt, aber sofort freigelassen, da er zu diesem Zeitpunkt bereits neun Jahre im Gefängnis verbracht hatte. Zuvor hatten viele Olympier in einer weltweiten Kampagne versucht, seine Freilassung zu erreichen. Kurz nach seiner Entlassung starb Wolde im Alter von 69 Jahren an einer chronischen Lebererkrankung. Woldes und Bikilas Grabmale wurden im März 2007 von Unbekannten zerstört, neben vielen anderen Äthiopiern äußerte auch Haile Gebrselassie seine Trauer über die Grabmalschändung.

 

Quellen: Freies Internet-Lexikon Wikipedia und DVV-Kurie

                                * * * * *

Sonderwertung

„Permanente Wanderwege 2018“ ...

                                * * * * *

DVV-Terminliste

„Wandern in Deutschland 2018“ ...

                                * * * * *

DVV-Wanderkaufhaus eröffnet …

GRUSSWORT

Sehr geehrte Damen und Herren,
liebe Wanderer,
 
Mit dem Internetportal www.wanderkaufhaus.de bietet der Deutsche Volkssportverband e.V. nunmehr die gängigen IVV-Produkte online an. Das Portal soll den Verkauf durch die DVV-Abzeichenwarte und die DVV-Geschäftsstelle ergänzen. Das Sortiment ist derzeit noch klein und übersichtlich. Für die Zukunft planen wir in Zusammenarbeit mit dem Wander- und Outdoor-Fachhandel eine erhebliche Erweiterung des Angebots (Bekleidung, Schuhe, Wanderzubehör, usw.).
 
Das Wanderkaufhaus unterscheidet die Kategorien:

  • Publikationen: Wanderlogbuch, Terminliste usw.
  • Sonderwertungen: Wertungshefte und Auszeichnungen
  • Vereinsbedarf: Kleberolle, PW-Aufkleber usw.
  • Volkssportartikel: Wandererinnerungshefte, Aufkleber, Nadeln und Spangen, usw.
  • Wanderbedarf: Mütze, Schirm, Zirkulin Bein-Creme usw.
  • Wertungshefte des Internationalen Volkssportabzeichens

Zudem können Wanderer, die auf der entsprechenden Wertungsstufe angelangt sind, später alle Nadeln, Aufnäher und Brustabzeichen bestellen.
 
Die Bestellung funktioniert ähnlich wie in anderen Internet-Shops. Der Kunde registriert sich mit seinen persönlichen Angaben. IVV-Wanderer können ihre Abzeichenpassnummer eingeben und so Preisnachlässe bis zu fünf Prozent erhalten.
Der Kunde legt die gewünschten Artikel in den virtuellen Warenkorb, bestellt und erhält eine Bestellbestätigung. Mit der Zustellung erhält er eine Rechnung. Kunden, die die zahlungsweise Vorauskasse wählen, erhalten vorab eine eMail-Rechnung. Gezahlt wird per Überweisung. Später und in Zusammenarbeit mit dem Wander- und Outdoorfachhandel sind auch Zahlungen etwa mit Kreditkarte und über PayPal oder PayDirect möglich.
 
Das Bonussystem gilt für alle Wanderer und Volkssportler/innen, die am Internationalen Volkssportabzeichen teilnehmen und die IVV-Wertungshefte in der DVV-Geschäftsstelle oder bei den DVV-Abzeichenwarten einlösen.
Bei der Prüfung des Aktionsbonus greift die Kaufhaussoftware auf verschlüsselte Daten der DVV-eigenen Software „Argus“ zur Einlösung des Internationalen Volkssportabzeichens zu. Dabei müssen die personenbezogenen Daten des Kaufhauskunden mit denen der DVV-eigenen Software übereinstimmen.
Das Bonussystem ermöglicht Preisnachlässe von zwei, drei und fünf Prozent.
 
Aktivitätsstufe 1 (2 %):
Volkssportler/innen, die das Internationale Volkssportabzeichen in Bronze (10 Teilnahmen) erwandert haben oder 500 km der IVV-Kilometerwertung
 
Aktivitätsstufe 2 (3 %):
Volkssportler/innen, die in den vergangenen 24 Monaten eine Kilometer- oder Teilnahmestufe des Internationalen Volkssportabzeichens erreicht und das in der DVV-Geschäftsstelle haben registrieren und anerkennen lassen
 
Aktivitätsstufe 3 (5 %):
Volkssportler/innen der Aktivitätsstufe 2, die in der IVV-Teilnahmewertung die Stufe 500 oder in der IVV-Kilometerwertung die Stufe 5000 erreicht haben.
 
Wir wünschen Ihnen Freunde mit Ihren Einkäufen und viel Spaß beim schönen Volkssport Wandern.
 
Mit sportlichem Gruß
 
Michael Mallmann
DVV-Geschäftsführer

 

                                      * * * * *

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Wanderfreunde Ebernhahn e.V.

Hier finden Sie uns:

Wanderfreunde Ebernhahn e.V.
Zum Brückengarten 3
56424 EBERNHAHN

Kontakt

Rufen Sie unter der Nummer +492623-59 56 einfach an oder nutzen Sie unser Kontaktformular.